Hallo, Gast!

Sieht so aus als wenn du neu hier bist. Wenn du mitmachen willst, drücke einen dieser Buttons!

In diesem Fred

Vaporizer
  • Da hier ja einige scheinbar vaporizieren, mache ich mal den Fred auf.

    Ich selber hab mir 2008 den Vaporstar geholt,

    http://www.head-shop.de/05722.html

    aufgrund des günstigen Preises und der Funktion als Bongköpfchen.

    Leider ist der Verdampfvorgang doch deutlich langwieriger als das Rauchen, er ist anstrengender, da man ziemlich lange vorziehen muss, damit überhaupt erstmal der Dampf hochsteigt.

    Meine Versuche von 2009 fanden allerdings alle mit Piece statt, weshalb ich demnächst nochmal eine Versuchsreihe mit Weed ansetzen werde.
  • Unseren ersten Vaporizer haben meine damaligen Kifferkumpels und ich uns ca.1994 geholt. Das Ding war riesig, ein modifizierter Glasballon mit 3 Öffnungen oben, in die mittlere wurde eine Steinel Heißluftpistole gesteckt. Die ist heute noch bei mir im Einsatz, hauptsächlich zum Grill anzünden. Leider war der Vapi sehr umständlich in der Handhabung, die Reinigung war auf Grund der Größe und des Materials eine Qual und auch das Ergebnis nicht befriedigend. Man hat mehr Rauchwahre als bei anderen Konsumformen benötigt, weswegen er kaum verwendet wurde und irgendwann nach paar Monaten dann eh zu Bruch ging.

    Zwischen 2002 und 2004 hat sich ein Kumpel den Vulcano geholt und ich war begeistert. Etwa zu der Zeit kam auch der Vapir auf den Markt, der deutlich billiger war als der Aromed und der Vulcano. Hab damals lang das I-Net nach Test und Meinungen durchforstet (dabei bin ich aufs kiffer.net gestoßen), aber leider konnte man gerade über den Vapir nur recht wenig finden.
    Hab dann dummerweise, auch noch via E-Bay, den Vapir geholt. Der hat sich schnell als Elektroschrott entpuppt, das Ding war von vorn bis hinten einfach nur scheiße und ging nach paar Wochen dann auch noch total kaputt. Eine Hasstirade gegen den Vapir im kiffern.net hat dann auch noch einen Streit mit Hille entfacht, der wohl vom Hersteller des Vapirs oder irgend einem Headshop der den verkauft hat, Werbung schalten wollte, von meiner freien Meinungsäußerung nicht begeistert war und mir das Wort verbieten wollte.
    Naja, wieder zur Vapirgeschichte: Der E-Bay Verkäufer wollte mir keine Gewährleistung geben, da er meinte Verkauf von Privat und blablub, hat aber in der selben Mail geschrieben, er hätte schon mehrere Palette Vapirs verkauft und noch nie irgendwelche Beschwerden erhalten. Bin damit natürlich gleich zum Anwalt und hab nach paar Wochen und etlichen Briefwechseln mein Geld auch wieder gekriegt.

    Also stand ich wieder vor der Entscheidung welcher Vapi? Hab dann etliche Zusatzschichten eingelegt, fleißig gespart und durfte mir von 2 guten Freunden den Vulcano und den Aromed jeweils für paar Tage leihen, um beide intensiv zu testen. Meine Wahl fiel ganz eindeutig auf den Vulcano und trotz meines Ärgers mit dem Vapir hab ich wieder bei E-Bay zugeschlagen und einen gebrauchten Vulcano mit einigen Monaten Restgarantie gekauft. Der ist bis heute fleißig im Einsatz, wobei er aber in letzter Zeit irgendwie ein wenig schwächelt. Werde ihn wohl demnächst mal zum Hersteller schicken, die machen einem kostenlos einen Kostenvoranschlag über eine etwaige Reparatur.

    Seit heute hab ich jetzt wie schon geschrieben auch den Arizer Solo, hängt gerade an der Steckdose und lädt, werde natürlich berichten.

    Hatte ja zuerst mit dem Iolite oder dem Wisp geliebäugelt, das Konzept mit Gas sagt mir eigentlich mehr zu, als das mit Strom. Allerdings sollen wohl der Iolite und der Wisp sowohl vom Geschmack als auch der Handhabung und vor allem der Effizienz nicht mit dem Solo oder DaVinci mithalten können. Als ich dann gelesen hab, dass die Gasbetriebenen Vapis über 1400m nicht mehr funktionieren, war das ein Ausschlußkriterium und nur noch der DaVinci und der Solo blieben zur Auswahl übrig. Hab mich jetzt hauptsächlich wegen dem länger haltenden Akku für den Solo entschieden.


    Ich bitte Fehler bei Rechtschreibung und Interpunktion sowie Krüppeldeutsch zu entschuldigen, schreib zur Zeit meistens via Handy und das is irgendwie ganz schön ansrengend.
    ›› Zuletzt editiert von Phineas_Freak am 2012-09-07 12:35:47
  • wow, alles mit handy getippt? :O das ist ja schonmal ein echt guter Einblick in die Welt der Vapos :) mit dem Vapir hatte ich auch kurze Zeit geliebäugelt, wie gut, dass ich es dabei beließ ;)

    Zu dem Zeitpunkt gab es auch kaum Infos über Vaporizer geschweige denn Tests, bis auf den von GROW! gab es praktisch nichts.

    Hier ist er, aber scheinbar auch nur optisch aufbereitet und auf dem Stand des letzten Jahrzehnts.

    http://www.grow.de/377.0.html

    Wie man sieht, tauchen wichtige neuere Geräte gar nicht auf.

    Dass der Iolite über 1400 m nicht mehr funktioniert, würde mich jetzt nicht so stören, da ich eher selten so hoch komme ;)

  • mich im Moment auch noch nicht unbedingt, aber bin spätestens in 10 Monaten endlich wieder in Bayern und dann regelmäßig beim Wandern, Klettern, Ski/Snowboardfahren usw *daaa*
  • kurzes Review zum Solo:

    Verarbeitung, Wirkung, Geschmack und Effizienz sind wirklich top, Portabilität bin ich noch nicht ganz sicher, so ein Glasrohr ist halt empfindlich, aber das gerade (im Lieferumfang sind ein gebogenes und ein gerades Glasrohr) doch gut zu transportieren denk ich. Das Gerät an sich hat in etwa das Volumen einer Redbull Dose, man kanns in der Hosetaschen transportieren. Akkuleistung: Da muss ich erstmal genau Zeit nehmen, die Lithium Ionen Akkus brauchen ja afaik auch paar Ladungen, bis sie ihr vollen Potential erreichen, aber im Moment bin ich leider meilenweit unter den angegebenen 4 Stunden, aber das kennt man ja zu Angaben bei Laptops oder anderen transportierbaren Geräten :(

    Ganz blöd find ich leider die Füllkammer. Ist halt aus Canada und für Gras konzipiert. Dummerweise gibts das hier so gut wie nie. Desweiteren gehen die davon aus, dass man die Menge Gras, die mir in etwa eine Woche reicht, auf einmal in das Glasrohr=Füllkammer stopft. Hab jetzt immer etwas zerkrümelten Hasch zwischen die zwei mitgelieferten Siebe gepackt. Klappt an sich wunderbar, aber ist ziemlich fummelig, also zB in einem Sessellift beim Skifahren unmöglich machbar. Aber da könnte man sicher was basteln, um dieses Problem zu lösen.
  • Hm an Vaporizern bin ich auch interessiert. Bin zwar überzeugter Joint raucher aber auf ewig will ich das meinen Lungen nun auch nicht antun.. jedenfalls nicht so lange wie ich noch vorhabe unser gemeinsames Hobby zu praktizieren. Immoment sind mir aber alle Vaporizer viel zu teuer. Ich sag nicht dass das Preis/Leistungs verhältnis nicht stimmt, aber leisten kann ichs mir einfach grad nicht.
  • Wie sieht es eigentlich mit der Länge des Inhalationsvorgangs bei den Vapos im Vergleich zu einer normalen Bong aus?

    Der Vapostar kann mich nach erneutem Ultra-Kurz-Test nicht wirklich überzeugen, ist einfach zu anstrengend.
  • is von Gerät zu Gerät verschieden würd ich sagen
  • ach nee, das hätte ich jetzt nicht gedacht ;)

    wie ist es denn beispielsweise beim Solo?

    Der Hinderungsgrund, mir einen vernünftigen Vapo zuzulegen, besteht in erster Linie im Preis und im unklaren Verdampfverhalten bzw der Wirkung.

  • beim Solo muss man sehr stark ziehen und eher langsam, ähnlich wie beim Aromed, beim Vulcano ziehst halt wie du willst

    e: wirklich uneingeschränkt kann ich nur den Volcano empfehlen
    ›› Zuletzt editiert von Phineas_Freak am 2012-09-11 14:17:19
  • hab hier ein Video zum Iolite gefunden



    sieht ja ganz interessant aus
  • Hab den Solo ja jetzt ziemlich genau einen Monat und muss meine Aussage von oben revidieren, auch den Solo kann man uneingeschränkt empfehlen.
    Das "Problem" mit der Füllkammer habe ich mit ganz normalen Pfeiffensieben gelöst, die ich einfach bissl verbogen hab. Klappt wunderbar wenn mans mal raus hat und es lassen sich so auch kleine "Köpfe" für unterwegs zu Hause vorbereiten.
    Einen original Ersatzakku hab ich bei verdampftnochmal.de für 25€ entdeckt, bis dato dachte ich ein Wechsel des Akkus wäre nur beim Hersteller für ~100$ möglich, was mir doch so ein wenig sauer aufgestossen ist. Atm reicht der Akku für ca. 6-10 "Sitzungen", je nach Menge und Art des verwendeten Materials und der Dauer der Sitzung.
  • so, bitte nochmal um möglichst viele Erfahrungen, will mir son Teil zulegen, weiß nur nicht, welchen.
  • das Teil hier hat ziemlich gute bewertungen gekriegt, bessere als der iolite

    http://de.azarius.net/vaporizers/portable_vaporizers/vaporizer_magic-flight_launch_box/

    mit sehr langer garantie und austauschservice


    überhaupt sind hier einige Vapos zu finden, von denen ich vorher noch nichts gehört hatte

    http://de.azarius.net/vaporizers/portable_vaporizers/

    http://de.azarius.net/vaporizers/
  • Der Da Vinci soll auch recht gut sein, ich halt irgendwie nicht so viel von den billigeren, seit ich mit dem Vapir mal so richtig ins Klo gegriffen hab. Willst unbedingt was transportables?

    e: Bei der Launchbox hält eine Akku Ladung halt nur relativ kurz. Beim Solo saug ich an einer nicht sonderlich große Füllung je nach Qualität und Material schon auch mal über die 12min, nach denen er sich dann abschaltet. Hol dir den Solo oder einen anderen von Arizer und werd glücklich, bevor du Geld für eine zweifelhafte Lösung ausgibt :)
    ›› Zuletzt editiert von Phineas_Freak am 2012-11-30 09:49:15
  • wie war nochmal der preis beim solo?

    will halt was möglichst günstiges, was auch wirkt bzw gut zu handhaben ist.

  • ca. 200€, aber find ihn richtig gut, nutz ihn nach anfänglicher Skepsis mittlerweile mehr als den Vulcano
  • ok, thx :) du hast ja auch mal bong geraucht?! war der umstieg schwierig?
  • ja, man braucht da definitiv eine Umgewöhnungsphase, grad zu Bong ist der Unterschied gewaltig, es fehlt halt der Kick :(
  • deswegen zögere ich auch noch, soviel geld für etwas auszugeben, was ich hinterher dann doch nicht benutze. man müsste die vorher irgendwie testen können, im headshop meiner heimatstadt ging das.
  • Kenn auch paar, die ihren Vapi wieder verkauft haben, bzw nur sporadisch nutzen. Bei mir wars anfangs auch eher die Tatsache, dass ich so viel Geld ausgegeben hab, die mich dann quasi dazu gezwungen hat, den Vapi zu benutzen. Aber wenn man konsequent die Finger von der Bong läßt, geht der Umstieg doch relativ schnell und man will nur noch vaporisieren. War zumindest bei mir so :)
  • ganz doofe Frage: Kann man diese E-Zigaretten auch zum vaporisieren benuützen, rein theoretisch, behelfsmäßig?
  • Im Prinzip ja, allerdings müsstest du eine Art (hochkonzentriertes!) Hasch-Öl zum Mischen mit dem Liquid der E-Zigarette herstellen. Dürfte sich ohne entsprechende Laborgeräte aber als recht schwierig erweisen, da irgendeine rauchbare Art von Liquid herzustellen.
    ›› Zuletzt editiert von cubozoa am 2012-12-17 10:42:56
  • Mit den Handelsüblichen gehts afaik nicht, da die bei weitem nicht die 180° erreichen, die für die Verdampfung von THC nötig sind.
  • Wie auch vor langer Zeit schon im alten K.net will ich noch mal auf den Vapman aufmerksam machen. Kennt oder hat den noch jemand? Ich bin nach wie vor vollstens überzeugt von dem Teil.
  • vapman? nähere infos bitte :D
  • *virtuelle Keule schwing* *lachdiabolisch*

    die frechheit kennt hier mal wieder keine grenzen, keinen respekt mehr vor ihren greisen, das junge volk

    harmlos schreibt:

    Wie auch vor langer Zeit schon im alten K.net will ich noch mal auf den Vapman aufmerksam machen. Kennt oder hat den noch jemand? Ich bin nach wie vor vollstens überzeugt von dem Teil.



    also wirklich, stinkefaul, und das in dem alter. und wir alten sollen das googeln, und dann ma besten noch eine beschreibung hier reinschreiben? ich wechsle zu den grauen panthern, so :P *lol*
  • Vor gut einer Stunde hat der nette Mann vom DPD mir einen VapMan gebracht. Nicht ganz billig das Teil, aber nach ausgiebigem Test kann ich nur sagen, der ist jeden Cent wert. Verarbeitung ist exzellent, Materialienen ebenso, die Konstruktion an sich genial und was Geschmack und Wirkung betrifft, braucht er sich vor keinem anderen Vapi zu verstecken.
  • Phineas_Freak schreibt:

    Vor gut einer Stunde hat der nette Mann vom DPD mir einen VapMan gebracht. Nicht ganz billig das Teil, aber nach ausgiebigem Test kann ich nur sagen, der ist jeden Cent wert. Verarbeitung ist exzellent, Materialienen ebenso, die Konstruktion an sich genial und was Geschmack und Wirkung betrifft, braucht er sich vor keinem anderen Vapi zu verstecken.



    Wuerdest du vielleicht ein paar Bilder hochladen von dem VapMan? Ich liebaeugle schon seit ner ganzen Weile mit nem Vape, aber bin noch unschluessig, eben weil's soviel kosten kann. Ich will aber auch keinen Schrott kaufen. :D

  • Bilder gibts eigentlich genug im Netz, aber wenn was genau sehen/wissen willst, kann ich natürlich auch schnell n Foto machen.

    Wenn du irgendwelche Fragen hast nur zu, vaporisiere seit ~15 Jahren mehr oder ausschließlich. Hab inzwischen den VapMan, den Arizer Solo und den Volcano. Magic Flightbox, Aromed, sowie den alten und neuen Vapir konnte ich auch schon ausgiebig testen.
    Der beste is nach wie vor der Volcano imho, aber der kostet halt auch n Batzen, dafür hält der auch ein Leben lang.
  • Hab mir einen Iolite 2.0 aus Irland bestellt, war innerhalb von ein paar Tagen da, im Sale für 70€ inklusive Versand. Bisher der überzeugenste Vaporizer, den ich testen durfte.

    Ich habe alle Kekse gegessen. und jetzt colorado.
    *rotauge*
  • hat jemand mal den WISPR 2 getestet? Scheint noch etwas besser zu sein als der Iolite 2.0, statt 190°C erreicht dieser 210°C, heizt nicht nach und hat eine größere Kräuterkammer.

    Beim Iolite 2.0 wird leider das Mundstück ziemlich heiß, wenn man stark dran zieht.
  • Jetzt sehe ich den Fred erst, habe gerade einen eigenen aufgemacht weil ich einen tragbaren Vaporizer suche ...

    Schande über mein Haupt

    Habe übrigens für Zuhause den Vapir Rise seit Mitte August. Klasse Gerät :-) komme nicht klar hier mit meinem Handy kriege den Post nicht Offt. -.-
    ›› Zuletzt editiert von CruSheR am 2014-09-12 10:40:21
  • der Iolite 2.0 ist wie gesagt schon ein sehr feines Gerät.

    -e- im Gegensatz zu anderen Vapos, die ich kenne (Vaponic, Vaporstar, Vapobowl), ist das Material nach normalem Gebrauch durchaus noch grün, bestenfalls leicht entfärbt, aber keinesfalls so braun und bröselig wie bei den anderen Vapos. Man kann mit einer Füllung wirklich ewig (ok, leicht übertrieben) auskommen, und das Material später noch rauchen.

    -e2- man kann sogar nicht ganz trockenes Material verwenden und quasi so endtrocknen. Beim ersten Zug merkt man am stärksten, wie die Aromen verdampft werden, sehr lecker!

    -e3- habe mich geirrt, das Freisetzen der Aromen erfolgt über die ganze Dauer recht gleichmäßig :)

    das Tolle an dem Teil: Man braucht nur Feuerzeuggas, funktioniert gänzlich ohne Stromversorgung

    -e4- die Wirkung entfaltet sich erst nach einigen, schätze so 10-15, Minuten, was recht praktisch ist, da man vorher genug Zeit hat den Vapo auszuschalten. auch nachdem er aus ist, ist die kräuterkammer noch heiß genug, um einige aromatische züge zu tun, und er funktioniert auch mit recht feuchtem gras. dafür ist extra ein feuchtigkeitskondensator eingebaut, den man aber leicht entfernen kann, da er bei trockenem material eher stört. hatte jetzt aber keinen bock ihn wieder reinzusetzen bzw ist die feuchtigkeitsentwicklung nicht so unangenehm, dass ich es für nötig hielte, werde aber bei gelegenheit den unterschied testen. also demnächst, momentan erscheint mir das unnötig und zu anstrengend, will lieber was süßes essen *rotauge*
    ›› Zuletzt editiert von weisserwitwer am 2014-09-13 00:31:11
  • Arizer Solo und Vapman kann ich beide uneingeschraenkt empfehlen

    so als wirklicher immer dabei Hostentaschenvapi taugt aber nur der Vapman imho
  • Guten Morgen, danke für Deine Rückmeldung weisserwitwer. Das hört sich alles schon mal sehr gut an :-) . Wielang hast Du Dein Gerät denn schon?? Zündet er immernoch gut oder hattest Du damit schon mal Probleme?

    Und Du rauchst das Material danach noch?? Merkt man da denn noch etwas? Man kann die Temperatur ja leider nicht erhöhen das würde mich wahrscheinlich stören... aber bei den Nachfolgern Wispr 1 und 2 ist sie ja auch konstant, hat da noch einer Erfahrung mit?? :)

    Das mit dem Feuerzeuggas finde ich auch Klasse ich würde auch eher zu denen mit Gas tendieren, weil man ja nicht überall Steckdosen zum laden hat. Aber atmet man da nicht etwas von dem Gas ein?
    Oder läuft man nicht Gefahr das das Gerät bei Überhitzung “explodiert“?

    Wie ist denn das mit dem Rauch bei einem so kurzen Mundstück? Ist der Dampf nicht heiß wie Sau?

    Das mit der Wirkung ist bei meinem Tischgerät genauso, die Wirkung kommt auch erst nach ca. 10 Minuten. So kann man viel entspannter die Wirkung spüren :-) viel chilliger als bei der Bong und vorallem gesünder...

    Ein Feuchtigkeitskondensator?? Dann wird der Rauch doch bestimmt trocken wie Sau, aber genau das sagst Du ja gerade *lol*

    @ Phineas_Freak
    Von dem Solo habe ich auch nur gutes gelesen.
    Die beiden laufen aber mit Akku oder?? Denke das ich zu Gas tendiere. Das ist genau wie mit meinem tragbaren Mp3 Lautsprecher, interner Akku ist schnell leer und unterwegs ist dann der Spaß vorbei. Dann wieder 4 Std. laden um eine Stunde Musik zu hören ^^. Viel schöner wäre es wenn man dann einfach normale Batterien tauschen könnte *rotauge* so vom Prinzip her ^^
  • Ich suche einen vernünftigen Vaporisator gebrauchty zu kaufen für nen guten Zweck.
    Ist für die sterbenskranke Mutter von meinem Beinahe-Freund.
    Sie hängt an nem Sauerstoffgerät, aber das Kiffen hat ihr immer gegen die Schmerzen geholfen.
    Jetzt backen sie immer Kuchen, aber das ist ja nicht so dolle zum Dosieren und so.

    Ich halte nen Vaporisator für die Lösung, aber edie Frau lebt von HartzIV, und er hat auch keine Kohle.
    Ich würde unheimlcih gerne helfen.;
  • Glaub Sauerstoffgerät und Aufnahme über die Lunge klappt nicht, selbst via Vapi :(

    e:
    könnte euch aber einen Solo leihen, funktioniert allerdings nur noch im Netzbetrieb, weil der Akku hinüber ist
    ›› Zuletzt editiert von Phineas_Freak am 2015-12-25 16:46:14
  • Der Sauerstoffschlauch geht über die nase, und die raucht ja dann doch immer wieder.
    Wie ich das finde, brauchen wir natürlich nicht diskutieren -_-

    Solo sagt mir nichts, freue mich aber schon mal über das Angebot *knutsch*